Kidsafe Safety Start

KiDSafe verfolgt das Ziel, das bestehende Versorgungsdefizit bei der Arzneimitteltherapie von Kindern und Jugendlichen durch die Einführung einer rationalen, evidenzbasierten Pharmakotherapie zu vermindern und die medizinische Versorgung mit Arzneimitteln bei Kindern und Jugendlichen zu verbessern.

 

Seit dem 1. Juli 2017 implementiert das Projekt hierfür schrittweise über drei Jahre die Qualitätssicherungsmaßnahme PaedPharm, welche über drei spezifische Module in 12 geografischen Clustern in Deutschland eingeführt wird. Der Erfolg der Implementierung wird dabei von einem unabhängigen Institut sowohl qualitativ als auch quantitativ begleitend evaluiert.

Das von der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen geleitete Projekt umfasst insgesamt zehn Konsortialpartner, drei Kooperationspartner, sowie deutschlandweit teilnehmende Kliniken und Arztpraxen.